Bis zum nächsten Jahr, liebe Teichalm!

Für unser Jungvieh geht es wieder von der Alm in den Stall. Dabei ist der Almabtrieb in Österreich mit bunten Blumen und Bändern verbunden. Aber warum eigentlich?

Die Tiere werden vor dem Abtrieb geschmückt. Je nach Region mit Blumen, farbigen Bändern und Ästen. Die großen Glocken mit bestickten Bändern werden statt der Alltagsglocke verwendet. Damit wird der erfolgreiche Almsommer gefeiert und das alle Tiere und Menschen wieder gut im Tal angekommen sind. Passiert jedoch etwas und wird jemand verletzt oder verstirbt sogar, dann wird auf den Schmuck verzichtet.

Bei uns wird der Almabtrieb nicht so groß gefeiert. Unsere Jungtiere werden von Bauer Michael bequem mit einem „Kuh-Taxi“ (oder auch Viehanhänger) von der Alm nach Hause gebracht. Wir sind immer froh, wenn unser Nachwuchs nach einem schönen Almurlaub auf der Teichalm wieder gesund und munter am Hof ankommt.

Kuhle Grüße von der Teichalm,

eure KUHLEMUH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: