Kuhle Faschingskrapfen

Ihr wolltet schon immer mal selber Faschingskrapfen machen? Hier findet ihr ein einfaches Rezept das besonders gut wird mit meiner naturbelassenen Milch. Zutaten: 70 dag glattes Mehl (Typ 480) 30 dag griffiges Mehl (Typ 480) 14 dag Zucker 14 dag Butter Vanillezucker Salz 1/2 Liter Milch 2 Pkg Trockengerm 1 Würfel Frischgerm Rum Mit ca.„Kuhle Faschingskrapfen“ weiterlesen

Zimtschnecken

Für dieses kuhle Gebäck verwendet ihr am besten unseren Briocheteig. Dazu braucht ihr dann noch ca. 200 g Butter (sehr weich), Zimt (gemahlen), Zucker und ein wenig Nelken (gemahlen). Außerdem ein Ei zum Bestreichen. Zuerst bereitet ihr den Briocheteig zu. Für die Zimtschnecken lass ich ihn zweimal gehen, denn dann wird der Teig feinporiger. Sobald„Zimtschnecken“ weiterlesen

Lebkuchen Kuchen

Morgen ist Weihnachten. Das macht für uns jetzt keinen Unterschied, denn Andrea und Michael kommen trotzdem zu uns in den Stall. Von mir gibt es jetzt noch ein Weihnachtskuchen Rezept, falls die Kekse schon alle aufgegessen sind oder ihr einfach mal was anderes probieren wollt. Wir sagen Lebkuchen Kuchen dazu. Zutaten: 350 g Mehl 100„Lebkuchen Kuchen“ weiterlesen

Kuhle Kekse – Mürbteigkekse

Zutaten: 200 g Butter 100 g Staubzucker 1 Ei 300 g Mehl 1 Prise Salz 1 Messerspitze Kardamon Schale von einer Zitrone gerieben 1 Prise Vanillezucker Zubereitung: Zuerst alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig dann zugedeckt mind. eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Den Ofen vorheizen. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche„Kuhle Kekse – Mürbteigkekse“ weiterlesen

Was wir da am Ohr tragen

Bestimmt ist es euch schon öfter aufgefallen: das gelbe Kärtchen, dass zum Beispiel bei Kühen, Schafen und Ziegen am Ohr hängt. Natürlich auch bei mir. Aber wozu ist das Ding eigentlich? Die sogenannte Ohrmarke dient zur Kennzeichnung des jeweiligen Tieres. Dabei geht es um die Dokumentation für tierärztliche Untersuchungen oder auch für eine genaue Rückverfolgbarkeit.„Was wir da am Ohr tragen“ weiterlesen

Als Linda ihr Kalb bekommen hat

…war das ganz schön aufregend. Seit ca. 9 Monaten ist sie nun schon trächtig und die letzten zwei Monate war sie trocken gestellt – im Mutterschutz sozusagen. Das bedeutet, sie ist in einer extra großen Box mit viel Platz und ausreichend Stroh untergebracht und wurde nicht mehr gemolken. Dabei war sie aber nicht zu weit„Als Linda ihr Kalb bekommen hat“ weiterlesen

Pikante Topfenpressknödel

Zutaten: 600 g mehlige Erdäpfel 500 g Topfen 4 EL Mehl Salz, Pfeffer Schnittlauch oder Petersilie nach Belieben Bratfett (zb Butter) Zubereitung: Kartoffel kochen, schälen und in eine große Schüssel pressen. Anschließend den Topfen unterheben, damit eine luftige Masse entsteht. Mit dem Mehl zu einem glatten Teig verkneten und mit den Gewürzen und Kräutern abschmecken.„Pikante Topfenpressknödel“ weiterlesen

Bis zum nächsten Jahr, liebe Teichalm!

Für unser Jungvieh geht es wieder von der Alm in den Stall. Dabei ist der Almabtrieb in Österreich mit bunten Blumen und Bändern verbunden. Aber warum eigentlich? Die Tiere werden vor dem Abtrieb geschmückt. Je nach Region mit Blumen, farbigen Bändern und Ästen. Die großen Glocken mit bestickten Bändern werden statt der Alltagsglocke verwendet. Damit„Bis zum nächsten Jahr, liebe Teichalm!“ weiterlesen